• 1521_1
  • 1521_2
  • 1521_3
  • 1521_4
  • 1521_5

Gegründet an der Wende zum 21. Jahrhundert beschäftigt sich das ensemble 15.21 einerseits mit Vokalmusik der Renaissance- und Barockzeit, andererseits mit zeitgenössischen Kompositionen. Diese zeitlichen Eckpfeiler spiegeln sich auch im Namen des Ensembles wider. Die neue CD stellt eine Zusammenfassung des geistlichen a cappella Repertoires des ensemble 15.21 dar. Die Stimmungen der einzelnen Kompositionen sind dabei vielfältig. Innige Gebete,  stehen Stücken gegenüber, die tiefen Schmerz ausdrücken. Der titelgebende Zyklus Zeit und Ewigkeit, der die Vergänglichkeit des eigenen und die Hoffnung auf das ewige Leben zum Thema hat, findet sich im Sujet wieder. Der Kreis, als unendliche Linie, ist Symbol der Unendlichkeit, doch auch der Zeitlichkeit.